deutsch|english|français
Jetzt spenden!

Jetzt auch mit Paypal bezahlen

 

 

 

Konzertrückblick


177. Konzert


Konzert


Datum/Uhrzeit: 14.10.2012, 17:00

Ort: Schloss Niederleis

   
Künstler:

Janácek Quartet in Sextettbesetzung
Milos Vacek, I. Violine
Vitezslav Zavadilik, II. Violine
Jan Reznicek, Viola I
Bohuslav Matousek, Viola II
Bretislav Vybiral, Violoncello
Miloslav Jelinek - Kontrabass
 
 
Programm:

Große Kammermusik vom Meister der feinen Klänge dargeboten von international renommierten Interpreten. Schon alleine die Zusammensetzung des Programms verspricht überraschungen: Ein Quartett mit 1 Violine, dafür mit 2 Bratschen und einem Violoncello. Pleyels Streichsextett fand schon erstmals am 14. Mai 1791 in der Hoffmeister - Ausgabe gebührende Anerkennung und kann neben den Sextetten anderer Komponisten seiner Zeit in Ehren bestehen. Beim viersätzigen g-Moll Quintett handelt es sich um die überraschung des Abends, aber nicht nur deshalb weil es sich um eine Weltersteinspielung handelt....SEHR EMPFEHLENSWERT!

Ignaz Joseph Pleyel (1757-1831)
Streichquartett in Es- Dur, 1788, Ben 352
für Violine, 2 Bratschen und Violoncello
-Moderato, -Menuetto.Trio, -Rondo.Andante.Allegro


Ignaz Joseph Pleyel
Streichsextett in F-Dur, 1791, Ben 261
für 2 Violinen, 2 Bratschen, Violoncello und Kontrabass
-Allegro, -Cantabile con espressione, -Menuetto.Allegretto.Trio, -Rondo.Allegro


Pause


Ignaz Joseph Pleyel
Streichquintett in g-Moll, Ben 287
für 2 Violinen, 2 Bratschen und Violoncello
-Adagio.Allegro, -Andantino, -Menuet.Trio, -Finale.Vivace
 


Zurück