deutsch|english|français
Jetzt spenden!

Jetzt auch mit Paypal bezahlen

 

 

 

Konzertrückblick


123. Symposion


Wir beehren uns, Sie zum 2. Internationalen Ignaz Joseph Pleyel-Symposium vom 19.-20. Juni 2009 im Pleyel- Museum einzuladen.


Datum/Uhrzeit: 19.6.2009, 19:00

Ort: Pleyel-Museum

   
Künstler:

2. Pleyel-Symposion in Zusammenarbeit mit der Musikuniversität Graz

14 Musikwissenschaftler aus fünf verschiedenen Ländern der Erde kommen in den Geburtsort Pleyels zum 2. Pleyel-Symposion der IPG

Die Ausführenden Künstler: Herbert Faltynek, Harald Schlosser, klass. Klarinetten Herman Ebner, Andreas Simbeni, Naturhörner Christa Feuersänger, klass. Fagott
 
 
 
Programm:

Wir beehren uns, Sie zum 2. Internationalen Ignaz Joseph Pleyel-Symposium vom 19.-20. Juni 2009 im Pleyel- Museum

in Zusammenarbeit mit der Musikuniversität Graz unter der wissenschaftlichen Leitung von VProf. Dr. phil. habil. Klaus Aringer

sehr herzlich einzuladen.


Das Symposium steht unter dem Ehrenschutz des Ehrenpräsidenten der Internationalen Ignaz Joseph Pleyel Gesellschaft(IPG), Herrn Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll.

Adolf Ehrentraud, Präsident der Internationalen Ignaz Joseph Pleyel Gesellschaft(IPG) dankt!

Ich freue mich [ue]ber das Zustandekommen des 2. Internationalen Ignaz Joseph Pleyel-Symposiums, und möchte mich daher bei der Musikuniversität Graz, allen voran bei VProf. Dr. phil. habil. Klaus Aringer, auch für die künstlerische Leitung, sehr herzlich bedanken. Unser Dank gilt auch Univ.- Doz. Mag. Hermann Ebner, der die künstlerische Leitung für die Bläserserenade übernommen hat. Mein Dank gilt nicht zuletzt allen mitwirkenden Damen und Herren Universitätsprofessoren für die Teilnahme an der Veranstaltung und für die wissenschaftliche Aufbereitung der Fachvorträge. Möge diese in Pleyels Geburtshaus ausgebrachte Saat keimen um die Jugend von morgen mit einer schönen Frucht beschenken zu können.

Freitag, 19. Juni 2009

14.00 Uhr Eröffnung und Begrüung

14.15-15.15 Ludwig FINSCHER (Wolfenbüttel) Pleyel als Mozart-Bearbeiter

15.15-16.15 Dieter GUTKNECHT (Köln) -Six QUATUORS Concertants- [...] Zu den Quartetten op. 3 von 1785

16.15-16.45 Pause

16.45-17.45 Franz Karl PRASSL (Graz) Pleyels Messkompositionen im Kontext ihrer Zeit

17.45-18.45 Adolf Ehrentraud: Führung durch das Pleyel-Museum.



Samstag, 20. Juni 2009

9.30-10.30 Hartmut KRONES (Wien) -[...] einen belanglosen Lauf aus der Violinstimme [Pleyels]- Zu Beethovens Pleyel-Rezeption

10.30-11.00 Pause

11.00-12.00 Klaus ARINGER (Graz) Pleyels Orchesterbesetzungen

Mittagspause

14.00-15.00 Manfred Hermann SCHMID (Tübingen) Das Terzett aus Pleyels Ifigenia in Aulide 1785 und das Mozart-Bild von Domenico Puccini

15.00-16.00 Francesco DEL BRAVO (Berlin) Sublime Erfahrung: Ifigenia als Opfer und Weissagerin in der Schlusszene der Ifigenia in Aulide von Pleyel

16.00-16.30 Pause

16.30-17.30 Christine SIEGERT (Bayreuth) Pleyels -Die Fee Urgele- und die Marionettenoper in Esterhaza

17.30-18.00 Schlussdiskussion

19.00 Uhr KONZERT: Serenade mit der Pleyel-Harmonie bei der Lourdes Kapelle in Ruppersthal unter der Leitung von Univ.- Doz. Mag. Hermann Ebner. Bläserquintette von Ignaz Joseph Pleyel (1757-1831) und seinem Lehrer, dem Jahresregenten, Franz Joseph Haydn (1732-1809).

Bei Schlechtwetter im Pleyel Museum oder in Pleyels Taufkirche.

Ignaz Joseph Pleyel (1757-1831) Partita in Es-Dur Andante - Allegro

Ignaz Joseph Pleyel Andantino - La Chasse aus den 24 Waldhornduetten

Ignaz Joseph Pleyel Divertimento in F-Dur Allegro - Menuetto - Polonaise - Finale

Joseph Haydn (1732-1809) Divertimento in C-Dur Allegro - Menuetto - Adagio - Menuetto - Finale Presto

Ignaz Joseph Pleyel Partita in B-Dur Allegro - Menuetto - Andante - Finale

Ausführende: Pleyel Harmonie unter der Leitung von Univ.- Doz. Mag. Hermann Ebner.
 


Zurück